Sonntag, 02.08.20, Qualifikation südb. Pokal

 

SV Au Wittnau - SC Wyhl   0:3 (0:0) 

 

Tore: 0:1 S. Oberkirch (53.), 0:2, 0:3 Dawid Bonk (82./89.) –  Schiedsrichter: Timo Bugglin (Binzen) 

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Dirk Winkler (69./Au-Wittnau) nach grobem Foulspiel an Hendrik Hanselmann

 

Mit hohem Einsatzwillen in die 1. Hauptrunde 

 

 

Große Freude herrschte beim SC Wyhl über die Qualifikation für die erste Runde des Rothaus-Pokals.

In einer kurzen Ansprache nach Ende der Begegnung zeigte sich Chefcoach Dominik Ruth sehr angetan von der ansehnlichen Leistung seiner Schützlinge. Jeder Spieler sei an seine Grenze gegangen, was diesen Erfolg überhaupt erst ermöglichte. Neuzugang Dawid Bonk, eingewechselt nach einer guten Stunde für Oliver Oberkirch, durfte mit zwei Treffern einen Einstand nach Maß feiern. Mitgarant für das Weiterkommen war u.a. aber sicherlich auch eine starke Leistung von Co-Trainer Andi Futterer.

Über weite Strecken der ersten Hälfte machten beide Teams die Räume im Mittelfeld sehr eng, so dass nur wenig  flüssiges Spiel zustande kam. Daher gab es auch für beide Kontrahenten wenig zwingende Chancen zu verzeichnen, welche dann auch noch leichtfertig vergeben wurden.

Mehr geboten wurde in Hälfte zwei, in der sich Wyhl sichtbare Feldvorteile erspielte. Umgemünzt wurden diese in einen Treffer von Sören Oberkirch in der 53. Min., nachdem Michael Bodemer Au-Wittnau´s Keeper Schmidl zunächst nicht überwinden konnte. Innerhalb zehn Minuten zeigte Wyhls Keeper-Neuzugang Sebastian Neininger auf der Gegenseite gleich zweimal seine langjährige, höherklassige Erfahrung, in dem er jeweils nach Missverständnis in der Abwehr glänzend reagierte. In der 69. Min. setzte es dann die rote Karte für Gästespieler Dirk Winkler, als er nahe der Mittellinie per Frustfoul den bisher sehr gut spielenden Hendrik Hanselmann äußerst rüde von den Beinen holte. Hanselmann, der nicht weiterspielen konnte, wurde durch Amaury Maeder ersetzt. Kurz danach eröffnete sich für Dawid Bonk nach Balleroberung eine gute Einschussmöglichkeit, die leider am Außennetz landete. Besser klappte es in der 82. Min.. Ein satter Schuss von Co-Trainer Andi Futterer ließ der Gästekeeper nach vorne abklatschen. Bonk stand goldrichtig und brauchte nur noch zum 0:2 einzuschieben. Sein zweiter Treffer zum 0:3 kurz vor Spielende resultierte gleichzeitig aus dem sehenswertesten Wyhler Angriff dieses Spiels, eröffnet aus der eigenen Abwehr heraus wiederum durch Andi Futterer. Vorlagengeber für Bonk war Hagen Weisenhorn.

Nach dem Schlusspfiff machte sich Erleichterung im Wyhler Lager breit, ging es bei diesem Spiel doch um ein Heimspiel gegen einen attraktiven Verbandsligisten in der 1. Pokalrunde. Insgesamt machten alle Neuzugänge in ihrem ersten Pflichtspielauftritt eine gute Figur, so auch David Stath, der sich als Innenverteidiger in der Vierer-kette ruhig und abgeklärt zeigte und seine Mitspieler immer wieder verbal antrieb.

Am Samstag, 08.08.20 um 17 Uhr empfängt der SCW im BFW-Stadion im Fehrenwert nun den Verbandsligisten FC Auggen zum ersten Hauptrundenspiel. Hier ist sich Coach Ruth sicher, dass von seinem Team nochmals eine Leistungssteigerung kommen muss, um eine Runde weiter zu kommen.

Für einen guten und reibungslosen Verlauf rund um das Spiel - und im Übrigen auch für alle weiteren Spiele - bitten die SCW-Verantwortlichen an dieser Stelle darum, dass sich sowohl Trainer, Spieler, als auch Zuschauer mit dem Corona-Hygienekonzept vertraut machen. Vielen Dank im Voraus! 

 

K. Beck