+++ Der SCW fährt ersten Dreier gegen Aufsteiger Ballrechten-Dottingen ein +++ 3:2-Siegtreffer in der Schlussminute durch Sören Oberkirch +++ Die Zweite unterliegt in Sexau mit 8:0 +++ Die Dritte bezwingt Sexau II durch ein Tor von Sven Bolz mit 1:0 +++


SV Ballrechten-Dottingen - SC Wyhl 2:3 (1:0)

 

Tore: 1:0 Kaltenmark (38./Foulelfmeter), 1:1 Blust (50.), 1:2 Binder (76.), 2:2 Pfefferle (78.), 2:3 Oberkirch (90.). Schiedsrichter: Mera-Linz (Schopfheim). Zuschauer: 220.

 

Last-Minute-Sieg in Ballrechten-Dottingen

 

„Endlich mal wieder ein Dreier zum Saisonauftakt“, dürften sich die mitgereisten Fans nach dem Spiel in Ballrechten-Dottingen gedacht haben. Nach einigen Jahren konnte mal wieder ein Auftaktmatch gewonnen werden. In der ersten Halbzeit stellte Ballrechten-Dottingen das bessere Team. Immer wieder konnte die Heimmannschaft das Mittelfeld durchspielen und ihre Stürmer in Szene setzen. Einem gut aufgelegten Norman Gruber und der Querlatte war es zu verdanken, dass es bis zur 37. Minute beim 0:0 blieb. Die einzig nennenswerte Chance war ein feiner Schlenzer von Jens Ritter. In der 38. Minute war es dann soweit: das Heimteam ging durch einen von Kaltenmark verwandelten Foulelfmeter in Führung. Vorrausgegangen war eine strittige Entscheidung des Schiedsrichters, der von seinem Assistenten bei der Elfmeterfrage überstimmt wurde. So ging es mit einem 1:0 in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel konnten der SC Wyhl die Partie endlich offener gestalten. Es wurde vermehrt mit kurzen

Bällen operiert und der unbedingte Wille das Spiel noch zu gewinnen kehrte zurück. Der Ausgleichs- und Führungstreffer resultierte dann auch aus gelungenen Spielzügen. So wurde Marco Blust perfekt durch die Gasse bedient, ließ im Strafraum noch einen Verteidiger ins Leere grätschen und schob das Leder am Torwart vorbei ins Tor. Beim 1:2 konnte Sören Oberkirch nach feinem Solo bis zur Grundlinie durchbrechen und bediente im Zentrum Manuel Binder, der aus fünf Metern locker einschob. Die Führung hielt jedoch nur 2 Minuten. Ballrechten-Dottingen kam durch einen direkt verwandelten Freistoß zum Ausgleich. Die letzten 10 Minuten wurden dann zum einem offenen Schlagabtausch. Beide Mannschaften wollten mit einem Sieg starten. Das bessere Ende hatte der SC Wyhl. In der 90. Minute konnte Sören Oberkirch nach einem Freistoß unbedrängt zum 2:3 einköpfen und sorgte für großen Jubel beim Wyhler Anhang.

 

Fazit: Ein enorm wichtiger Sieg zum Auftakt!

Auch wenn im spielerischen Bereich noch Luft nach oben ist, kann man mit der Einstellung des Teams absolut

zufrieden sein. Auch soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Viererkette um Kapitän Sebastian Ritter, nach der Rückkehr von Michael Erb, trotz zweier Gegentreffer, eine klasse Leistung bot.

 

Am kommenden Samstag, 19.08. um 15:30 Uhr stehen sich der SCW und die aufgrund der letzten Ergebnisse

favorisierten SF aus Elzach/Yach zum zweiten Mal im Fehrenwert gegenüber. Verspielte man kürzlich in der ersten Hauptrunde des südb. Pokals noch eine 2:0-Führung, welche bekanntlich in einer herben 2:5-Niederlage endete, werden nun die Karten neu gemischt. Jedoch ließen die Elztäler zu Rundenbeginn mit einem 4:0-Heimsieg gegen Kirchzarten aufhorchen.